Kinesiologie

Kinesiologie – eine ganzheitliche Methode, die Gesundheit zu verbessern, Stress abzubauen, die eigene Leistungsfähigkeit zu erhöhen und Blockaden zu lösen.

 

Die Kinesiologie nimmt an, dass im Unterbewusstsein alles gespeichert ist, was wir jemals erlebt haben. Wenn traumatische Erlebnisse von dort aber nicht ins Bewusstsein kommen und verarbeitet werden, dann versuchen sie durch körperliche Symptome oder Verhaltensauffälligkeiten „auf sich aufmerksam zu machen“.

Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum Sie in einer Situation überreagieren und von heftigen Emotionen geleitet werden, obwohl es scheinbar keinen Anlass dafür gibt? Haben Sie sich danach vielleicht sogar für Ihr Verhalten geschämt oder es bereut, aber Sie konnten sich selbst nicht erklären, wie es dazu kam?

Tja, das war offenbar die Arbeit Ihres Unterbewusstseins. Eine an sich harmlose Situation war der „Trigger“ für ein in der Vergangenheit noch nicht bewältigtes Erlebnis. Die Gefühle von damals und die Reaktion darauf wurden wieder be- und erlebt. Aus psychologischen Studien ist bekannt, dass unser Gehirn auf eingebildete Gefahren genauso reagieren kann wie auf tatsächliche.

 

Um sich von diesen „Geistern der Vergangenheit“ zu befreien und die körperlichen Symptome oder Verhaltensauffälligkeiten loszuwerden, ist die Kinesiologie ein optimales Werkzeug.

Sie ist ein Diagnose- und Behandlungskonzept, welches Körperarbeit und Psychotherapie verbindet. Dabei geht man davon aus, dass unsere Muskelspannung eine Rückmeldung über den funktionellen Zustand des Körpers liefert.

Durch den sogenannten Muskeltest können wir erkennen, welches Thema mit Stress behaftet ist und folglich unsere Muskeln schwächt. Diese Signale des Körpers werden genutzt, um die seelische Ursache der Symptome zu finden.

Ein vorher verdrängter Konflikt soll so ins Bewusstsein gerufen werden und der damit verbundene emotionale Stress durch eine spezielle Technik entkoppelt bzw. gelöst werden.

Somit ist die Arbeit mit der Kinesiologie ein sanfter und schneller Weg, um psychische Konflikte, die zu einer „Blockade" und körperlichen Symptomen geführt haben, aufzudecken und zu behandeln.

  Caroline Pitz | Heilpraktikerin für Psychotherapie  

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now